Perspektive Immobilienkauffrau/-mann

Die Spar- und Bauverein eG bietet interessierten Nachwuchskräften attraktive Perspektiven: Neben Praktika und Traineeprogrammen stellen wir regelmäßig Ausbildungsplätze für angehende Immobilienkaufleute bereit; derzeit sind acht Auszubildende bei uns beschäftigt. Neben der Ausbildung in der Genossenschaft werden sie zusätzlich im EBZ – Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Bochum unterrichtet, wo sie auch eine institutseigene Abschlussprüfung mit Zertifikat ablegen. Erfolgreiche Ausbildungsabsolventen haben bei uns bisher in der Regel mindestens einen befristeten Anstellungsvertrag erhalten.

 

 

Bewerbung für einen Ausbildungsplatz

Wenn Sie sich für eine Ausbildung bei der Spar- und Bauverein eG Dortmund interessieren und Abitur oder Fachabitur vorweisen können, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per Post oder per E-Mail:

Spar- und Bauverein eG Dortmund
Herr Tellkamp
Kampstr. 51
44137 Dortmund
Tel. 0231 18203-193

tellkamp[at]sparbau-dortmund.de

 

 

Ausgezeichnete Ausbildungsqualität

Beim „Ausbildungspreis der Dortmunder Wirtschaft 2012“ hat die Spar- und Bauverein eG in der Kategorie „Ausbildungsstätten von 21 bis 100 Beschäftigte“ den dritten Platz errungen. Die Gründe: vielfältige inner- und außerbetriebliche Zusatzqualifizierungsmöglichkeiten, innovative Ausbildungselemente wie der Azubi-Austausch und eine überdurchschnittliche individuelle Förderung. Zur aktiven Ausbildungsförderung zählt auch die Beteiligung an der Azubi-Kampagne des GdW.

Christian Siebert, Azubi seit 01.08.2012:

„Der Spar- und Bauverein ist nicht nur ein Arbeitgeber. Er ist wie eine große Familie, in der man sich auch fernab des Schreibtischs und Mietertrubels versteht. Zum Beispiel wird einmal die Woche gemeinsam bei dem KEL Datteln mit einem Drachenboot als festes Team trainiert, und man sitzt danach noch gemütlich zusammen.“

Marcel Kordys, Azubi seit 01.08.2013: 

„120 Jahre Spar- und Bau zeugt von Beständigkeit, und gerade die Arbeitsatmosphäre ist, egal in welcher Abteilung, sehr entspannt und freundschaftlich. Genau diese Erfahrungen habe ich hier in meinem zweiwöchigen Betriebspraktikum gemacht. Das hat mich dazu gebracht, auch meine Ausbildung bei der Genossenschaft zu machen.“

 

 

Carolin Schmidt, Azubi seit 01.08.2013:

Warum mache ich beim Spar- und Bauverein meine Ausbildung? „Die Genossenschaft weist durch ihr langes Bestehen sowohl Professionalität als auch Nachhaltigkeit auf. Über die Abteilung Soziale Beratung lernt man auch realitätsnah die Bewohner und ihre Probleme oder Verhaltensweisen kennen.“

Was ist an einer Genossenschaft so toll? „Bei einer Genossenschaft sind Mieter nicht nur Personen, die monatlich ihre Miete zahlen und sich nur sehen lassen, wenn es Probleme gibt. Sie sind auch Mitglieder des gesamten Unternehmens. Deshalb kennt man viele von ihnen und hat viel direkten Kontakt.“

Wie abwechslungsreich ist die Ausbildung hier? „Auch wenn ich erst seit kurzer Zeit als Auszubildende beschäftigt bin, ist mir bereits aufgefallen, dass der Spar- und Bauverein seinen Azubis die Möglichkeit gibt, felderübergreifend in das Thema Immobilienwirtschaft hineinzustöbern. Dabei ist es besonders vorteilhaft, dass z.B. Vermietung, Verwaltung und Mitgliedschaft für mehrere Monate durchlaufen werden: So kann man gerade in diesen entscheidenden Bereichen sein Grundwissen gut vertiefen.“

Was mich an dem Beruf an sich reizt? „Das Thema Immobilien ist bereits seit Langem wichtig und interessant für mich, weil ich durch meine Mutter schon früh in verschiedene Bereiche reinschnuppern konnte. Der Ausbildungsberuf Immobilienkauffrau eröffnet vielfältige Betätigungsmöglichkeiten – sei es die Vermietung, die Verwaltung oder das Makeln. So kann man sich aussuchen, was einem mehr Freude bereitet. Wichtig ist mir besonders, dass dieser Beruf nicht nur ein Schreibtischjob ist, sondern immer viel Kontakt zu Menschen bedeutet.“

Wie bin ich auf den Spar- und Bauverein aufmerksam geworden? „Während meiner Ausbildungsplatzsuche wies mein Vater mich auf den Spar- und Bauverein hin, weil seine Arbeitsstelle in der Nähe der Hauptverwaltung liegt. Nach einigen Recherchen über die Genossenschaft war mein Interesse geweckt, und ich versuchte mein Glück.”

Azubi-Film im Wettbewerb

2013 hat der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. einen Kurzfilmwettbewerb rund um die Themen Wohnen, Zukunft und Immobilien ausgeschrieben. Die Beiträge sollen auf kreative Weise sichtbar machen, dass und wie Wohnen im Leben jedes Einzelnen eine zentrale Rolle spielt. Aus dieser Aufgabe haben die zehn Sparbau-Azubis ein Gemeinschaftsprojekt gemacht und das Gefühl des Nachhausekommens ins Zentrum gerückt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – schauen SIe einfach mal rein! Unsere Azubis freuen sich auf zahlreiche Zuschauer!