05.02.2016

Besuch der jüdischen Gemeinde

Nachbarn mit ihren Religionen und Kulturen kennenlernen

 

Besuch der Jüdischen Kultusgemeinde in Dortmund

Der Nachbarschaftstreff „Im Spähenfelde“, ein Kooperationsprojekt von Spar- und Bauverein eG  und Planerladen e.V., hat die Jüdische Kultusgemeinde in Dortmund besucht.

Die Gruppe aus dem Nachbarschaftstreff wurde von der jüdischen Religionslehrerin Rosa Rappoport detailliert über die Geschichte der jüdischen Gemeinde sowie über das Judentum informiert. Ebenso wurde über die kulturellen Unterschiede innerhalb der jüdischen Bevölkerung berichtet.

Die 15 Teilnehmerinnen besuchten dazu gemeinsam die Synagoge. In dem Gebetsraum konnten die Besucherinnen aus dem Nachbarschafstreff die Thorarolle bewundern. Sie erfuhren, dass eine Thorarolle bis zu 30 Meter lang sein kann und dass die kostbare Schriftenrolle nicht mit bloßen Händen berührt werden darf. Als Lesehilfe dient daher zum Beispiel ein silberner Stab, an dessen Ende sich eine kleine Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger befindet.

 

Kontakt:

Selda Ilter-Sirin (Planerladen e.V.) | Nachbarschaftstreff Im Spähenfelde | Im Spähenfelde 15 | 44145 Dortmund  | Tel. 0231 18 47 557 | nachbarschaftstreff-sp[at]planerladen.de

Nicole Brückner-Lotsch | Pressereferentin Spar- und Bauverein eG | Kampstr. 51 | 44137 Dortmund Tel. 0231 18203-176 | brueckner-lotsch[at]sparbau-dortmund.de

Abdruck honorarfrei