01.06.2015

Gelebte Verantwortung

Genossenschaft präsentiert erweitertes Berichtswesen

 

Zum ersten Mal – und zeitgleich mit dem Geschäftsbericht 2014 – legt die Spar- und Bauverein eG Dortmund einen Nachhaltigkeitsbericht vor. Darin wird detailliert und transparent dokumentiert, wo und wie die Genossenschaft dem Anspruch nachhaltigen unternehmerischen Handelns gerecht wird.

 

Zukunftsorientierung auf allen Ebenen

Nur so viel Holz schlagen, wie auch wieder nachwachsen kann: Diese ursprüngliche Bedeutung des Begriffs „Nachhaltigkeit“ stammt aus der Forstwirtschaft. Heute beschränkt sich verantwortungsvolles Handeln nicht mehr „nur“ auf den Schutz der Umwelt. Ein nachhaltiges Unternehmensmodell setzt vielmehr eine abgestimmte Strategie aus wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Leitzielen voraus, die das Leben von Menschen langfristig dauerhaft verbessert. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigt der Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014 unter dem Titel „Genossenschaft leben“ als ergänzendes Druckwerk zum Geschäftsbericht 2014.


Mein Quartier, mein Spar- und Bauverein

Der Geschäftsbericht selbst rückt das Denken und Agieren im Quartierszusammenhang in den Blickpunkt. Es ist eine feste Überzeugung Ihrer Genossenschaft, dass Wohnqualität nicht allein von Beschaffenheit, Ausstattung und Ausstrahlung der bezogenen Wohnung bestimmt wird, sondern auch aus der Chance erwächst, sich in nachbarschaftliche Netzwerke einbinden zu können. Belege dafür liefern exemplarische Berichte aus vier ausgewählten Sparbau-Quartieren im Großraum Dortmund.

Partnerschaftlich miteinander, nachhaltig füreinander: Beide Publikationen stellen die bestmögliche Förderung heutiger und zukünftiger Mitgliedergenerationen in den Mittelpunkt und greifen in diesem Sinne nahtlos ineinander.


Nachweislich nachhaltig: Sparbau-Engagement entspricht offiziellem Kodex

Basis der aktuellen Veröffentlichung ist der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK), entwickelt vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) der Bundesregierung. Er ermöglicht Unternehmen, ihr Engagement für Nachhaltigkeit anhand qualitativer Kriterien und ergänzender Leistungsindikatoren transparent, vergleichbar und anschaulich öffentlich darzulegen. Auslöser für die separate Produktion des Nachhaltigkeitsberichts „Genossenschaft leben“ war die Verfassung der DNK-Entsprechenserklärung der Spar- und Bauverein eG im Jahr 2014. Seit bestandener Prüfung durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung in Deutschland im März 2015 darf Ihre Genossenschaft nun das DNK-Anwender-Signet führen. Damit wird sichtbar, dass unsere Geschäftsaktivitäten als ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltig einzustufen sind.

Geschäftsbericht 2014

Nachhaltigleitsbericht 2013/2014

 

Kontakt:

Nicole Brückner-Lotsch | Pressereferentin Spar- und Bauverein eG | Kampstr. 51 | 44137 Dortmund Tel. 0231 18203-176 | brueckner-lotsch[at]sparbau-dortmund.de

Abdruck honorarfrei