22.10.2014

Spende an die Aktion Lichtblicke e.V.

800 Euro für einen guten Zweck

Ein Scheck für den guten Zweck

Dieses Jahr feierte die Spar- und Bauverein eG ein besonderes Jubiläum: 1914 errichtete die Genossenschaft in der Dortmunder Althoffstraße die ersten Gebäude. Mit Ehrenamtlichen des Nachbarschaftstreffs sowie weiteren engagierten Mitgliedern und Gremienvertretern stellte die Genossenschaft für alle Mitglieder und Wegbegleiter ein buntes Programm zusammen, das sich von April bis Ende September 2014 über mehrere Monate erstreckte.


Ein Höhepunkt dieser Feierlichkeiten war das bunte und historisch-moderne Straßenfest am 17. Mai 2014 im Althoffblock, das die Genossenschaft gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern auf die Beine gestellt hat. Wer an diesem Tag etwas Gutes tun wollte, konnte sich gegen einen freiwilligen Kostenbeitrag zugunsten der Aktion Lichtblicke von dem Berliner Karikaturisten Marcel Bender zeichnen oder seine Schuhe von einem historischen Schuhputzer auf Vordermann bringen lassen.


Jetzt, ein paar Tage nach dem monatlichen Feiertrubel, hat die Genossenschaft Kassensturz gemacht: Die Besucher des Festes haben insgesamt 800 Euro gespendet. Dieses Geld übergab die Genossenschaft stellvertretend für alle Spender an die Aktion Lichtblicke e.V. – im Rahmen eines offiziellen Fototermins und im Beisein des Sparbau-Vorstandsvorsitzenden Franz-Bernd Große-Wilde sowie Frau Christa A. Thiel, die als ehrenamtliche Lichtblicke-Mitarbeiterin den Scheck entgegennahm.

 

Kontakt:

Nicole Brückner-Lotsch | Pressereferentin Spar- und Bauverein eG | Kampstr. 51 | 44137 Dortmund Tel. 0231 18203-176 | brueckner[at]sparbau-dortmund.de

Abdruck honorarfrei

Franz-Bernd Große-Wilde (3.v.l.) übergab Christa A. Thiel (2.v.l.) stellvertretend für die Besucher des Althoffstraßenfests einen Scheck über 800 Euro.